Yamaha-Logo
Home Gebrauchte Aktuell Sonderangebote Zubehör Service Tuning Vermietung Veranstaltungen/Neuigkeiten Über uns Stellenangebote Anfahrt Berlin Restaurierung Oldtimer und Youngtimer Gästebuch Kontakt Impressum Datenschutz
Trenner Kaufanfrage Trenner Yamaha Zubehör anzeigen Trenner Yamaha Bekleidungskollektion anzeigen Trenner Yamalube Produkte anzeigen  
  Yamaha Motorräder anzeigen Trenner Yamaha Roller anzeigen Trenner Yamaha Elektrofahrzeuge anzeigen Trenner Yamaha ATVs anzeigen Trenner Yamaha Side-by-Side anzeigen Trenner Yamaha Stromerzeuger anzeigen Trenner Yamaha Schneefräsen anzeigen Trenner

Weitere Meldungen

Allgemeine News | MotoGP News | IDM News | Yamaha-Cup News | Alle Pressestimmen anzeigen

Yamaha dominiert in Barcelona

Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP Team), lieferte beim siebten Saisonlauf im spanischen Barcelona erneut eine beeindruckende Leistung ab und sicherte sich vor seinem Heimpublikum den vierten Sieg in Folge. Teamkollege Valentino Rossi konnte sich ebenfalls eindrucksvoll in Szene setzen und fuhr vom siebten Startplatz nach einem spannenden Rennen als zweiter über den Zielstrich.

Lorenzo erwischte von der dritten Position einen guten Start in das Rennen und konnte sich an die Spitze des Feldes setzen. Vor Marquez fahrend holte Lorenzo bereits nach kurzer Zeit den Hammer raus, konnte aber seinen direkten Verfolger nicht abschütteln. Unbeeindruckt vom Druck, den Marquez hinter Lorenzo ausübte, zog der Mallorquiner mit konstanten Runden und einer weichen Fahrweise seine Bahnen, was sich am Ende als Schlüssel zum Erfolg herausstellen sollte. 23 Runden vor Ende des Rennens machte Marquez den entscheidenden Fehler beim Anbremsen der zehnten Kurve, schlitterte nur knapp an Lorenzos YZR-M1 vorbei und musste nach einem Sturz das Rennen vorzeitig aufgeben. Ab diesem Zeitpunkt war der Weg zum vierten Sieg für Lorenzo frei und der Spanier nutze die Chance vor seinem Heimpublikum. Mit einem Vorsprung von ca. 2 Sekunden fuhr Lorenzo um den Kurs als Teamkollege Valentino Rossi auftauchte und den Rückstand Runde um Runde verkürzen konnte. Am Ende blieben 0,855 Sekunden Vorsprung für Lorenzo, als er nach 25 anstrengenden Runden den Zielstrich überqueren konnte. Auf dem Podium konnte Lorenzo die Siegertrophäe für seinen Sieg zusammen mit Yamaha Motor Co. Präsident Hiroyuki Yanagi entgegennehmen.

Der Doktor erwischte beim siebten Rennen der Saison keinen perfekten Start und bog als Siebter in die erste Kurve ein. Kurze Zeit später war er jedoch in der Lage Aleix Espargaro und Bradley Smith zu überholen und sich weiter nach vorne zu arbeiten. In der vierten Runde hatte sich Rossi bereits Pol Espargaro geschnappt und machte sich nun auf den Weg, den auf Rang vor ihm liegenden Andrea Dovizioso einzuholen, was ihm ebenfalls sehr schnell gelang. Nachdem Marquez gestürzt war, lag Rossi nun auf dem zweiten Rang und versuchte mit allen Mitteln, den Rückstand auf Lorenzo aufzuholen, was ihm Runde um Runde gelang. Am Ende reichte es aber dennoch nicht, um noch einmal so nah an Lorenzo heranzukommen, um einen Überholversuch zu starten und so musste sich Rossi am Ende mit dem zweiten Rang zufrieden geben.

Mit seinem Sieg sichert sich Lorenzo weitere 25 Punkte für die WM-Wertung und liegt nun mit 137 Punkten nur noch einen Punkt hinter Rossi (138 Punkte), der weiterhin die Tabelle anführt. Für den MotoGP-Tross geht es am Montag mit einem Test in Barcelona weiter, bevor es dann zum nächsten Rennen am 27. Juni im niederländischen Assen geht.

Jorge Lorenzo, Platz 1
„Das war mein härtester Sieg in dieser Saison, doch in Katar, Austin und Argentinien war das Rennen härter. Ehrlich gesagt, waren die letzten zehn Runden vermutlich die härtesten und intensivsten in meiner Karriere. Valentino war sehr schnell und ich wusste, dass die Strecke sehr heiß war und weniger Grip hatte als noch am Samstag. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Mein Motorrad lief nicht so gut, wie noch am Samstag, als ich 1:41er Runden fahren konnte, was im Rennen aber nicht mehr ging. Bei Valentino war es anders, denn er liefert beim Rennen am Sonntag immer seine beste Leistung ab. Als er den Rückstand von 2 auf 1,4 Sekunden verkürzt hatte, war ich wirklich besorgt, dass ich das Rennen noch verlieren könnte. Ich musste kräftig am Gas ziehen und sehr viel riskieren, da das Motorrad in den letzten Runden immer mehr rutschte. Nach dem Training hatte ich keinen leichten Sieg erwartet, aber einen etwas größeren Vorsprung hatte ich schon auf dem Plan. Ich konnte aber meinen Rhythmus fahren und bin sehr konzentriert geblieben und möchte mich mit diesem vierten Sieg in Folge bei meinem Team für die Arbeit bedanken.“

Valentino Rossi, Platz 2
„Während meiner Karriere dachte ich immer, dass es ein gutes Rennen war, wenn man am Ende 20 Punkte hat. Ich habe das Wochenende sehr genossen, denn es war sehr wichtig, nachdem ich in den letzten drei Rennen immer Probleme hatte und ich nicht als Dritter ins Ziel kommen möchte, wenn Jorge gewinn. In Barcelona haben wir bereits am Freitag ein gutes Set-Up gefunden und ich konnte für das Rennen arbeiten, weil ich wusste, dass ich dort immer etwas stärker bin. Am Anfang lief es gut und ich konnte einige Fahrer überholen, doch es war leider nicht genug, als ich hinter Jorge auf dem zweiten Rang lag, denn da hatte er schon 1,5 Sekunden Vorsprung. Es ist sehr schade, denn mein Rennspeed war identisch und es wäre sicherlich ein toller Zweikampf geworden, denn ich war stark auf der Bremse. Ich führe weiter die WM-Wertung an, doch dieses Rennen war sehr wichtig, weil wir einen Schritt nach vorne gemacht haben und jetzt daran arbeiten müssen, dass es im Zeittraining besser läuft. Der Schlüssel sind die Reifen, denn Jorge ist im Training besser als ich und er kann mit dem weichen Reifen einfach die besseren Zeiten fahren und dadurch auch die bessere Startposition erobern. Es ist wirklich schade, denn ich hatte im Training die Möglichkeit, unter die Top fünf zu fahren, doch jetzt habe ich noch mehr Motivation, es in Assen besser zu machen.“


Weblink:
www.yamaha-racing.de


Weitere Meldung aus der Kategorie: MotoGP

Rossi erobert Platz zwei in Amerika

MotoGP - 24.04.2017

Movistar Yamaha triumphiert in Argentinien

MotoGP - 10.04.2017

Viñales gewinnt Saisonauftakt in Katar

MotoGP - 27.03.2017

Yamaha gewinnt Team-Wertung 2016 beim Finale in Spanien

MotoGP - 14.11.2016

Doppelpodiumserfolg für Yamaha in Sepang

MotoGP - 30.10.2016

Doppelnuller in Japan

MotoGP - 16.10.2016

Doppelpodium für Yamaha im Motorland Aragon

MotoGP - 26.09.2016

Yamaha-Doppelpodium in Misano

MotoGP - 12.09.2016

Rossi erkämpft sich Podiumsplatz in Silverstone

MotoGP - 05.09.2016

Rossi erkämpft Podiumsplatz in Brünn

MotoGP - 21.08.2016

Yamaha mit Podiumserfolg in Österreich

MotoGP - 14.08.2016

Platz acht für Rossi auf dem Sachsenring

MotoGP - 18.07.2016

Schwieriges Rennen für Yamaha beim Regenchaos in Assen

MotoGP - 27.06.2016

Rossi triumphiert beim Rennen in Spanien

MotoGP - 06.06.2016

Lorenzo holt den 100. MotoGP-Sieg für Yamaha in Mugello

MotoGP - 23.05.2016

Perfekter Doppelsieg für Yamaha in Frankreich

MotoGP - 08.05.2016

Rossi gewinnt in Jerez, Lorenzo komplettiert Yamaha-Doppelpodium

MotoGP - 25.04.2016

Lorenzo auf zwei beim Texas-Grand-Prix

MotoGP - 11.04.2016

Podiumserfolg für Rossi in Argentinien

MotoGP - 04.04.2016

Yamaha-Sieg beim Saisonauftakt

MotoGP - 21.03.2016

Lorenzo gewinnt WM-Titel mit einem Sieg beim Saisonfinale

MotoGP - 09.11.2015

Zehntes Doppelpodium für Yamaha in Sepang

MotoGP - 26.10.2015

Podiumserfolg für Lorenzo beim Thriller von Phillip Island

MotoGP - 18.10.2015

Doppelpodium für Rossi und Lorenzo in Japan

MotoGP - 11.10.2015

Lorenzo gewinnt in Aragon - WM-Team-Titel für Movistar Yamaha Team

MotoGP - 28.09.2015

Platz fünf für Rossi beim Chaos-Rennen in Misano

MotoGP - 14.09.2015

Rossi triumphiert bei Regen in Silverstone

MotoGP - 31.08.2015

Lorenzo erobert Brünn

MotoGP - 16.08.2015

Doppelpodium für Yamaha in Amerika

MotoGP - 10.08.2015

Podium für Rossi in Deutschland

MotoGP - 13.07.2015
Impressum | Kontakt | Yamaha Motor Deutschland | Yamaha Racing